Festspielhaus Baden-Baden

Oper

Die Rose sticht

Die Marschallin ist melancholisch, Ochs ist grob, Octavian ungestüm – und Sophie? Das Mädchen, das im „Rosenkavalier“ an Ochs verkuppelt werden soll und sich stattdessen Octavian schnappt, ist vor allem, was die Sängerin draus macht. Zu Ostern singt Anna Prohaska die Sophie. Und keinesfalls brav! Denn das, erklärte die Sopranistin, habe sie schon viel zu oft auf der Bühne gesehen.» mehr

Oper

Ständchen mit Tänzchen

Normalerweise spricht man nicht über das Alter einer Dame. Heute ist aber eine freudige Ausnahme: Brigitte Fassbaenders 75. Geburtstag! Zu so einem Jubiläum darf auch getanzt werden und weil es wohl kaum ein passenderes Geburtstagsständchen mit Freundentanz gibt, darf die Regisseurin des „Rosenkavalier“ der Osterfestspiele 2015 selbst aktiv werden. Herzlichen Glückwunsch!» mehr

Haus

Berliner Neubürgerin

Anežka ist da! Am 21. Juni ist die Tochter von Magdalena Kožená und Sir Simon Rattle auf die Welt gekommen. Die Familie ist wohlauf. Das dritte gemeinsame Kind der Mezzosopranistin und des Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker lernt gerade seine Brüder Jonas und Milos kennen. „Det Kind wer'n wa schon schaukeln.“, sagt man in Berlin. Baden-Baden sagt: Herzlichen Glückwunsch!

Haus

Spende für Kinderhospiz

Die Baden-Badener Osterfestspiele bescheren dem Kinderhospiz Sterntaler e.V. eine Spende in Höhe von 30.000 Euro. Intendant Andreas Mölich-Zebhauser überreichte Beate Däuwel vom Förderverein Kinderhospiz Sterntaler e.V. einen entsprechenden Scheck im Namen aller Künstler, die in der „Johannes-Passion“ am Karfreitag mitgewirkt hatten. » mehr

1 2 3 4 5 6 7 vor